seit über 

70 Jahre Wäscherei Heißmangel Mechthild Heinz

Jahren

Heißmangel

Mechthild Heinz

Römerstraße 8

63512 Hainburg

06182 / 68435

Wäscherei Heißmangel Mechthild Heinz, Hainburg

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 8.30 -18.30 Uhr

Mangeltage: 

Di. und Do. ab ca. 13.00 Uhr

  Leistungen

Ein Rückblick von Frieda Rohe aus dem Jahr 1994:

"Durch Rückwanderer und Flüchtlinge ermutigt, hauptsächlich von Frau Dora Krammig, haben mein Schiegervater Alois Rohe und seine Frau Dorothea Rohe den Mangelbetrieb "Zwischen den Jahren" 1954 begonnen. Die Flüchlingsfrauen waren es gewohnt in ihrer alten Heimat die als "Rollen" genannten Maschinen in Heimarbeit zu betreiben.

Zuerst kauften mein Mann Josef Rohe und ich (Frieda Rohe) den großen Trockner und später die Mangel von der Firma Stolze in Darmstadt. Bevor wir anfangen konnten, mußten wir vom Hainstädter Gaswerk eine 20 m lange Gasleitung legen lassen. Das war im Jahr 1954.
Wäscherei 1954, Wäscherei und Heißmangel, Römertstr. 8, 63512 Hainburg

Die ersten Kunden waren Frau Anna Schmidt, Frau Schwab "Zum weißen Roß" und Schwägerin Gretel Schwab. Mit Anfangsschwierigkeiten hatten wir gerechnet, denn die Krotzenburger waren ja so was nicht gewohnt! Aber im Laufe der Zeit hatte sich das immer mehr eingependelt, weil sie merkten was sie für Zeit einsparten und die Wäsche glatt wurde.

Meine Schwiegereltern und ich bedienten die Mangel, die Kunden legten zu dieser Zeit ihre Wäsche noch selber zusammen. Im Jahr 1954 wurden mein Mann und ich Mitinhaber der Wäscherei und Mangelei (die Wäscherei besteht bereits seit 1938). Ab 1960, nach dem Tod der Mutter, waren mein Mann und ich Alleininhaber.


Die erste Helferin wurde Frau Eva F., danach kam Helga R., Elisabeth S., Meta S., Rosel B., Kath. K. und Rita G.

Nach mehr als 30 Jahren Tätigkeit in der Wäscherei und Mangelei habe ich das Geschäft 1987 meiner Tochter Mechthild Heinz übergeben.

Wäre noch zu erwähnen, daß ich heute noch mit meinen 72 Jahren* aushelfe und wenn "Not am Mann" ist.

Frieda Rohe"

*erst im Alter von 85 beendete sie die Mitarbeit, nach mehr als 50 Jahren. Sie wurde 96 Jahre.


  Anfahrt

  Geschichte

  Impressum